Montagsmanna - Anstoßen Auf Das Neue Jahr – Und Das Alte

 
From: "Montagsmanna -" <send06@PROTECTED>
Subject: Montagsmanna - Anstoßen Auf Das Neue Jahr – Und Das Alte
Date: December 24th 2017

MONTAGSMANNA
Den 25, Dezember 2017

Zwanzig Jahre im Dienste der internationalen Geschäfts- und Berufsgemeinschaften


Anstoßen Auf Das Neue Jahr – Und Das Alte

Robert J. Tamasy

 

Glückwünsche! In weniger als einer Woche haben wir es durch noch ein Kalenderjahr geschafft. Sind Sie fertig für 2018? Welche sich Ihre Gedanken über das Jahr, das zu Ende geht? War es ein gutes Jahr, vielleicht das beste? Oder eines, das Sie lieber vergessen würden und froh sind, dass es vorbei ist?

 

Realistisch gesehen ist der Rutsch vom 31.Dezember zum 1.Januar einfach nur das Verstreichen von 24 Stunden. Und doch bedeutet es für viele von uns viel mehr. Für einige besteht die Hoffnung, dass der Schwung des alten Jahres sie weiter begleitet. Für andere bedeutet es die Gelegenheit eines Neuanfangs. In jedem Fall bringt der Wechsel des Kalenderblattes neue Hoffnung und Erwartungen für gute Dinge.

 

Für viele bedeutet dieser Wechsel beides, Zeit, neu zu bewerten, was in den vorangegangenen 365 Tagen geschehen ist und Zeit, neue Möglichkeiten, Herausforderungen und Überraschungen der kommenden 365 Tage vorauszusehen. Ich stelle mir Fragen wie: „Was war gut? Was hätte ich besser machen können? Wie kann ich aus der Vergangenheit lernen, um es in Zukunft besser zu machen?“

 

Traurigerweise ist der Rutsch ins neue Jahr oft mit mehr verbunden. Oft muss man Gefühle, wie Bedauern oder Reue, verarbeiten. Einige würden William Faulkner zustimmen, der sagte: „Die Vergangenheit ist nicht tot. Sie ist noch nicht einmal vergangen.“ Wie gehen wir mit Dingen um, von denen wir wünschen, wir könnten sie ungeschehen machen, oder zumindest aus unserer Erinnerung streichen, während wir auf gute Dinge hoffen? Die Bibel sagt einiges dazu:

 

Verweigern Sie der Vergangenheit die Kontrolle. Rufen Sie sich ins Bewusstsein, dass wir noch nicht am Ziel sind, dass wir noch Träume zu verwirklichen und Ziele zu erreichen haben, und dass wir nicht voran gehen können, wenn wir uns auf die Vergangenheit konzentrieren. Der Apostel Paulus schrieb: „Ich will nicht behaupten, ich hätte dies alles schon erreicht oder wäre schon vollkommen! Aber ich arbeite auf den Tag hin, an dem ich endlich alles sein werde, wozu Christus Jesus mich errettet und wofür er mich bestimmt hat. Nein, liebe Freunde, ich bin noch nicht alles, was ich sein sollte, aber ich setze meine ganze Kraft für dieses Ziel ein. Indem ich die Vergangenheit vergesse und auf das schaue, was vor mir liegt, versuche ich das Rennen bis zum Ende durchzuhalten und den Preis zu gewinnen, für den Gott uns durch Christus Jesus bestimmt hat.“ (Philipper 3 12-14).

 

Erkennen Sie, dass die Zukunft nicht die Vergangenheit duplizieren muss. Wir können wertvolle Lektionen aus der Vergangenheit und unseren Fehlschlägen lernen, doch wir dürfen uns nicht von ihnen gefangen halten lassen. „Denkt nicht mehr daran, was war und grübelt nicht mehr über das Vergangene. Seht hin; ich mache etwas Neues; schon keimt es auf. Seht ihr es nicht?“ (Jesaja 43,18.19).

 

Erinnern Sie sich daran, dass Got die Macht hat, Veränderungen zu schaffen. „Neu und verbessert“ ist ein gängiges Versprechen vieler Produkte. Manchmal ist es das, was wir uns für unser Leben wünschen. Nicht nur eine kleine Verbesserung, sondern das alte Ich ganz abzulegen und ein vollkommen neues Ich zu sein. Für Nachfolger Jesu gilt die Zusage: „Das bedeutet aber, wer mit Christus lebt, wird ein neuer Mensch. Er ist nicht mehr derselbe, denn sein altes Leben ist vorbei.“ (2.Korinther 5,17). „Und genauso wie Christus durch die herrliche Macht des Vaters von den Toten auferstanden ist, so können auch wir jetzt ein neues Leben führen.“ (Römer 6,4).

Bis nächste Woche!


© 2017. Robert J. Tamasy hat „Business at its Best: Timeless Wisdom from Proverbs for Today’s Workplace; Tufting Legacies; mit David A. Stoddard The Heart of Mentoring; und zahlreiche Bücher herausgegeben, unter anderen Advancing Through Adversity von Mike Landry. www.bobtamasy-readywriterink.com ist Bob’s Website und sein Blog ist www.bobtamasy.blogspot.com - Übersetzer: Debora Larissa Rempel.


© MONTAGSMANNA wird wöchentlich von CBMC INTERNATIONAL herausgegeben. CBMC INTERNATIONAL, gegründet 1930, ist ein weltweit tätiges, überkonfessionelles Werk, dessen Ziel es ist, Jesus Christus der internationalen Geschäfts- und Unternehmergemeinschaft vorzustellen. © 2018 Alle Rechte vorbehalten. CBMC DO BRASIL adm.mana@PROTECTED . Die ungekürzte Weitergabe ist ausdrücklich erwünscht. Die Wiedergabe, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung. Auch in Englisch, Portugiesisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch erhältlich. Abbestellen: Sollte diese Kopie direkt von unserer Organisation kommen, kann die Abbestellung bei www.cbmc.org.br gemacht werden.


Fragen zur Betrachtung / Diskussion

 

1. Welche sind die Erinnerungen, die Sie aus dem alten Jahr mitnehmen? Welche sind die glücklichsten? Welche würden Sie gerne vergessen, oder zurücklassen?

 

2. Welche Erwartungen und Hoffnungen haben Sie für das neue Jahr?

 

3. Wie leicht fällt es Ihnen, dem Beispiel des Apostel Paulus zu folgen, der schrieb: „Indem ich die Vergangenheit vergesse und auf das schaue, was vor mir liegt“?

 

4. In der Bibel verspricht Gott, alles neu zu machen, Menschen in „neue Geschöpfe“ zu verwandeln. Was bedeutet das für Sie – in einem altäglichen, praktischen Sinn?

 

Wenn Sie noch andere Textstellen in der Bibel nachlesen möchten: Jesaja 65,17; Hesekiel 36,26; Johannes 3,3; Römer 12,1.2; Galater 2,20.

 

 

Forward to a Friend
 
 
  • This mailing list is a public mailing list - anyone may join or leave, at any time.
  • This mailing list is announce-only.

Montagsmanna ist ein wöchentlich erscheinender Text auf biblischer Grundlage zu Alltagssituationen am Arbeistplatz.

Privacy Policy:

Es ist Politik des CBMC, Ihre Adresse zu keinem anderen Zweck zu gebrauchen als zum Versand des Montagsmanna und anderer Mitteilungen von CBMC Brasilien.