Die Herausforderung, Geschäfte zu machen... im Glauben

 
From: "Montagsmanna -" <send06@PROTECTED>
Subject: Die Herausforderung, Geschäfte zu machen... im Glauben
Date: July 29th 2018

Unsubscribe Automatically:

Para assinar ou cancelar acesse o link http

MONTAGSMANNA
Den 30. Juli 2018
Zwanzig Jahre im Dienste der internationalen Geschäfts- und Berufsgemeinschaften


Die Herausforderung, Geschäfte zu machen... im Glauben

 Von Robert J. Tamasy

 

Glaube ist ein interessanter Begriff – und eine herausfordernde Realität. Wenn wir an einem Gottesdienst teilnehmen, scheint Glaube so einfach zu sein. Wir singen Lieder, die unseren Glauben an Gott bestätigen. Wir wiederholen Glaubensbekenntnisse, die Jahrhunderte alt sind. Wir hören erbauende Predigten, die uns an die biblischen Zusagen erinnern, auf die wir uns gerne stützen. Doch dann kommt der Montag, wir sind wieder am Arbeitsplatz. Wie einfach ist der Glaube dann?

Ich bin vielen Menschen begegnet, die in einer frommen Umgebung einen großen Glauben aufzeigen, doch ihn in der sogenannten „säkulären Welt“ aufgeben. Einige Kirchentraditionen lehren sogar eine Teilung zwischen dem Heiligen und dem Säkulären, doch die Bibel macht den Unterschied nicht. Tatsächlich sagt Kolosser 3,23: „Tut eure Arbeit mit Eifer und Freude, als würdet ihr Gott dienen und nicht Menschen.“ Der Glaube sollte nicht auf einen Tag der Woche abgegrenzt werden.

Doch wenn wir ehrlich sind kann es sein, dass unser Glaube inmitten von Herausforderungen, wie zum Beispiel einen wichtigen Vertrag nicht abschließen zu können, eine Frist nicht einhalten zu können, eine lang erwartete Beförderung nicht zu bekommen, nicht so stark ist, wie wir dachten, als wir uns in einem geschützten Rahmen aufhielten. Plötzlich stehen wir vor einem Dilemma, denn „es reicht nicht, nur Glauben zu haben“, wie in Jakobus 2,17 steht.

 

Wenn ich an Menschen des Glaubens denke, kommt mir Georg Müller (1805-1898) in den Sinn, der für mehr als 10.000 Waisen gesorgt hat und 117 Schulen erbaute, in denen mehr als 120.000 Kinder erzogen wurden. Was mir auffällt ist nicht nur seine christlich-humanitäre Arbeit, sondern auch sein Glaube, der seine täglichen Entscheidungen bestimmte.

 

Müller schrieb über den Einfluss seines Glaubens: „Das Vertrauen in Gott für das Versorgen meiner täglichen Bedürfnisse, hält mich von ängstlichen Gedanken ab, wie ‚wird mein Gehalt reichen und werde ich nächsten Monat genug haben?‘ In dieser Freiheit kann ich sagen: ‚Mein Gott ist nicht begrenzt. Er kennt meine jetzige Situation und er kann geben, was ich brauche.‘ Anstatt mir Sorgen zu machen, ermöglicht mir das Leben durch den Glauben, dass mein Herz in vollkommenem Frieden ist.“

 

Ist das Ihre Haltung, wenn Sie an Ihre täglichen Bedürfnisse denken, sei es im Job, in der Familie oder woanders? Lassen Sie uns einige Dinge ansehen, die wir „praktischen Glauben“ nennen könnten:

 

Was Glaube wirklich ist. Glaube an Gott, seine Führung und Versorgung ist nicht greifbar, sondern eine vertrauensvolle Gewissheit, dass sich erfüllen wird, was er verspricht. „Was ist nun also der Glaube? Er ist das Vertrauen darauf, dass das, was wir hoffen, sich erfüllen wird, und die Überzeugung, dass das, was man nicht sieht, existiert.“ (Hebräer 11,1). Römer 8,24 sagt: „Denn wenn man etwas schon sieht, muss man nicht mehr darauf hoffen. Und was ist die Hoffnung auf etwas, das man schon sieht?“

 

Die Tat ist Beweis des Glaubens. Glaube könnte „Überzeugung in Aktion“ genannt werden, wie ein Kleinkind, dass im Schwimmbad in die Arme der Eltern springt, in dem Vertrauen, dass es gehalten wird. Man könnte sagen: Keine Aktion, kein wahrer Glaube. „Liebe Brüder, was nützt es, wenn jemand von seinem Glauben spricht, aber nicht entsprechend handelt?... ich kann deinen Glauben nicht sehen, wenn du keine guten Taten vollbringst; aber ich kann dir durch mein Handeln meinen Glauben zeigen.“ (Jakobus 2,14.18).

 

Bis nächste Woche!


Robert J. Tamasy ist Vize-Präsident für Kommunikation der Leaders Legacy, Inc., ein gemeinnütziger Verband mit Sitz in Atlanta, Georgia, U.S.A. Mit 30 Jahren Berufserfahrung als Journalist, ist er Verfasser oder Mitverfasser von 9 Büchern. Für mehr Informationen, besuchen Sie www.leaderslegacy.com, www.bobtamasy.blogspot.com oder www.bobtamasy.wordpress.com Übersetzer: Eleonore Kienitz Rempel .


© MONTAGSMANNA wird wöchentlich von CBMC INTERNATIONAL herausgegeben. CBMC INTERNATIONAL, gegründet 1930, ist ein weltweit tätiges, überkonfessionelles Werk, dessen Ziel ist, Jesus Christus der internationalen Geschäfts- und Unternehmergemeinschaft vorzustellen. © 2018 Alle Rechte vorbehalten. CBMC DO BRASIL, www.cbmc.org.br , E-mail: adm.mana@PROTECTED . Die ungekürzte Weitergabe ist ausdrücklich erwünscht. Die Wiedergabe, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung. Auch in Englisch, Portugiesisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch erhältlich. Abbestellen: beim Absender dieser Kopie. Sollte diese Kopie direkt von unserer Organisation kommen, kann die Abbestellung bei www.cbmc.org.br gemacht werden.

Wir sind gegen das unerwünschte Verteilen von E-Mails und respektieren Ihre Privatsphäre. Dieser Text wird nicht als SPAM angesehen, denn der Absender ist identifiziert, der Inhalt klar beschrieben und bietet die Option des Abbestellens. Für das Abbestellen des Montagsmannas senden Sie bitte eine E-Mail an adm.mana@PROTECTED und schreiben Sie unter Subject "ABBESTELLEN".


Fragen zur Betrachtung / Diskussion

 

1.   Wie würden Sie Ihren Glauben definieren und was er in Ihrem Leben und Ihrer Arbeit bedeutet?

  

2.  Kümmern Sie sich um Ihre Arbeit und Verantwortungen im Glauben? Oder müssen Sie alles „sehen“, vertrauen Sie auf Fakten und auf Ihr Können, um zu arbeiten?

 

3. Hatten Sie schon von Georg Müller gehört? Was denken Sie über seine Aussage?

 

4. Wie sehen Sie den Zusammenhang zwischen dem echten biblischen Glauben und der Tat?

 

Wenn Sie noch andere Textstellen in der Bibel nachlesen möchten:  Römer 4,18-25;  2.Korinther 4,18; 5,7;  Hebräer 11,2-40.

Forward to a Friend
 
 
  • This mailing list is a public mailing list - anyone may join or leave, at any time.
  • This mailing list is announce-only.

Montagsmanna ist ein wöchentlich erscheinender Text auf biblischer Grundlage zu Alltagssituationen am Arbeistplatz.

Privacy Policy:

Es ist Politik des CBMC, Ihre Adresse zu keinem anderen Zweck zu gebrauchen als zum Versand des Montagsmanna und anderer Mitteilungen von CBMC Brasilien.