Montagsmanna - Den „Kelch“ Entgegennehmen Oder Zurückweisen

 
From: "Montagsmanna -" <send06@PROTECTED>
Subject: Montagsmanna - Den „Kelch“ Entgegennehmen Oder Zurückweisen
Date: September 9th 2018

MONTAGSMANNA
Den 27, August 2018

Zwanzig Jahre im Dienste der internationalen Geschäfts und Berufsgemeinschaften


Den „Kelch“ Entgegennehmen Oder Zurückweisen

Von Sergio Fortes

 

Sowohl im persönlichen als im beruflichen Leben gibt es Zeiten, in denen scheinbar nichts gelingt. Es kommt uns so vor, als wenn das Ende naht, sei es in der Karriere, im Kampf um ein wichtiges Ziel oder um die Erhaltung einer Beziehung. Negative Gedanken bestürmen uns. Freunde und nahe Verwandte erscheinen uns fern und wir fühlen uns einsam. Der Schiffbruch scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

 

Wir meinen, dass das einzige Wichtige im Berufsleben, im persönlichen Streben oder selbst im geistlichen Leben Erfolg sei. Andernfalls kann unsere Geschichte nur eins sein: ein Versagen. Leider hat niemand Interesse am Versagen.

 

In seinem Buch „Leben hier und jetzt“ erinnert uns Henry Nouwen daran, dass die Lebensereignisse sich wie Flut und Ebbe ständig abwechseln: Glück und Traurigkeit; Erfolg und Versagen; Gesundheit und Krankheit… sowie die Jahreszeiten. Die Bibel kann uns viel über diese Zeiten sagen. Im Alten Testament steht: „Alles hat seine Zeit, alles auf dieser Welt hat seine ihm gesetzte Frist: Geboren werden hat seine Zeit wie auch das Sterben… Niederreißen hat seine Zeit wie auch das Aufbauen…“ (Prediger 3,1-8).

 

Während seiner Zeit auf Erden gehörten Schmerz und Versagen zum Leben Jesu. Er wies Petrus, einen seiner treusten (und impulsivsten!), Nachfolger in der Nacht zurecht, als er verraten wurde. Jesus sagte: „Steck dein Schwert wieder in die Scheide. Soll ich etwa nicht aus dem Kelch trinken, den mir der Vater gegeben hat?“ (Johannes 18,11). Er wusste, dass es eine Anfechtung war, die er nicht vermeiden konnte.

Petrus glaubte, dass diese Situation unakzeptabel sei und weigerte sich, ein scheinbares Versagen zu dulden. Er zog lieber sein Schwert, das er geschickt verborgen hatte, und bekämpfte die Ankläger Jesu. Die Angreifer angreifen. Ein Ohr abhauen. Er würde irgendetwas tun, nur nicht „aus dem Kelch trinken“.

 

Wir alle wünschen uns die eigenen „Schwerter“, um Angriffe des Lebens abzuwehren. Diese scheinbar schützenden Waffen sind vielleicht ein fettes Girokonto, ein großzügiges Sparkonto, ein wohlhabender Freund, den wir ansprechen können, oder Güter, die wir leicht verkaufen können. Sind sie aber wirklich wirksam oder nur Hilfsmittel, die den unvermeidlichen Prozess, „aus dem Kelch zu trinken“, verzögern?

Unterscheiden, wann wir kämpfen und wann wir den Kelch trinken sollten, verlangt geistliches Urteilsvermögen. Als er von zornigen, bewaffneten und gewaltsamen Soldaten umgeben war, sah Jesus über den Angriff hinaus. Er verstand, dass es nicht Zeit zu kämpfen war, sondern Gottes Willen anzunehmen, selbst wenn dies bittere Leiden, Schmerz und Tod bedeutete. Er musste aus dem Kelch trinken. Sein Ziel war, die Sünden der Menschheit zu sühnen.

 

Das ist nicht nur ein geistliches Bild. Für jeden, der in der Geschäftswelt arbeitet, ist der „Kelch“ manchmal unvermeidlich. Vielleicht befinden Sie sich in Ihrem Leben heute in solch einer Lage. Sie sollen aus dem Kelch trinken, aber es gefällt Ihnen überhaupt nicht. Wer hat Schmerz und Bitterkeit schon lieber als Erfolg?

 

Unter diesen Umständen brauchen wir Weisheit, um zu verstehen, was geschieht. Die Bibel schenkt uns Trost. Wie der Psalmist David schrieb: „Sein Zorn trifft uns einen Augenblick, doch seine Güte umgibt uns unser Leben lang! Die Nacht ist noch voll Weinen, doch mit dem Morgen kommt die Freude“ (Psalm 30,6). Dann schrieb er in Vers 12: „Du hast meine Trauer in einen Tanz voller Freude verwandelt. Du hast mir die Trauergewänder ausgezogen und mir Freude geschenkt“. Er war gewiss, dass Gott selbst aus den schlimmsten Zeiten etwas Gutes machen würde.

 

Bis nächste Woche!


©2018. J. Sergio Fortes ist Berater für Strategisches Management und Spezialist in Unternehmensführung. Er ist Mitglied von CBMC Brasilien. Übersetzer: Debora Larissa Rempel.


© MONTAGSMANNA wird wöchentlich von CBMC INTERNATIONAL, gegründet 1930, ist ein weltweit tätiges, überkonfessionelles Werk, dessen Ziel ist, Jesus Christus der internationalen Geschäfts- und Unternehmergemeinschaft vorzustellen. © 2018 Alle Rechte vorbehalten. CBMC DO BRASIL. www.cbmc.org.br , E-mail: adm.mana@PROTECTED . Die ungekürzte Weitergabe ist ausdrücklich erwünscht. Die Wiedergabe, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung. Auch in Englisch, Portugiesisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch erhältlich. Abbestellen: beim Absender dieser Kopie. Sollte diese Kopie direkt von unserer Organisation kommen, kann die Abbestellung bei www.cbmc.org.br gemacht werden.

 

Wir sind gegen das unerwünschte Verteilen von E-Mails und respektieren Ihre Privatsphäre. Dieser Text wird nicht als SPAM angesehen, denn der Absender ist identifiziert, der Inhalt klar beschrieben und bietet die Option des Abbestellens. Für das Abbestellen des Montagsmannas senden Sie bitte eine E-Mail an adm.mana@PROTECTED und schreiben Sie unter Subject "ABBESTELLEN".


Betrachtung/Diskussion

 

1. Wann haben Sie zuletzt eine Zeit erlebt, in der scheinbar nichts gelang, als jeder Versuch schieflief? Wie haben Sie darauf reagiert?

2. Stimmen Sie dem Autor zu, dass die Lebensereignisse sich wie Flut und Ebbe unvermeidlich abwechseln: Erfolg und Versagen, Fortschritt und Stillstand oder selbst ein Rückzug? Erklären Sie.

3. Was glauben Sie, dass Jesus meinte, als er sagte, dass er „aus dem Kelch trinken“ musste, den Gott ihm gab?

4. Wie hilft der Glaube, in Zeiten standzuhalten, wenn scheinbar alles misslingt und es keine Aussicht gibt, dass die Lage sich bald ändern wird?

Wenn Sie noch andere Textstellen in der Bibel nachlesen möchten: Prediger 3,1-15; Römer 5,3-5; Hebräer 11,1.39.40; Jakobus 1,2-8; .Petrus 1,6.7.

Forward to a Friend
 
 
  • This mailing list is a public mailing list - anyone may join or leave, at any time.
  • This mailing list is announce-only.

Montagsmanna ist ein wöchentlich erscheinender Text auf biblischer Grundlage zu Alltagssituationen am Arbeistplatz.

Privacy Policy:

Es ist Politik des CBMC, Ihre Adresse zu keinem anderen Zweck zu gebrauchen als zum Versand des Montagsmanna und anderer Mitteilungen von CBMC Brasilien.