Montagsmanna - Wessen Geschäft Ist Es Eigentlich?

 
From: "Monday Manna -" <send05@PROTECTED>
Subject: Montagsmanna - Wessen Geschäft Ist Es Eigentlich?
Date: March 10th 2019

MONTAGSMANNA
Den 11, März 2019

Einundzwanzig Jahre im Dienst der internationalen Geschäfts- und Berufsgemeinschaften


Wessen Geschäft Ist Es Eigentlich?

Von Jim Langley

 

Als Berufs- und Geschäftsmenschen sind wir täglich im Geschäftsleben beteiligt. Ich überwache meine Finanzdienstleistungspraxis seit über 35 Jahren. Eine Frage, die wir uns immer stellen sollten ist: „Wem gehört dieses Geschäft eigentlich?“

 

Die meisten würden stolz antworten: „Es ist unser (mein) Geschäft.“ – eine typische Antwort für ein Familienunternehmen. Größere Unternehmen gehören normalerweise einer Gruppe von Partnern oder Aktionären. Oft hat eine kleine Gruppe von Aktionären die Kontrolle über große Unternehmen.

 

Ich denke, wir machen uns etwas vor wenn wir meinen, das Geschäft gehört uns. Die Bibel sagt, wem in der Tat alles gehört! Es gehört unserem himmlischen Vater, doch er erlaubt uns, Geschäfte für einige Zeit zu betreuen während wir hier sind. Oft geben wir die Erbschaft an die nächste Generation weiter. Doch früher oder später kommt alles zu Gott zurück. Es ist alles Teil seiner wunderbaren Fürsorge. Aus meiner Sicht ist Arbeit gut. Sie sollte keine Schinderei sein, doch um uns wirklich an ihr zu erfreuen, müssen wir die richtige Perspektive haben. Ich werde Ihnen als Beispiel etwas aus meinem eigenen geistlichen Leben berichten.

 

Einige Monate vor meinem 40. Geburtstag machte ich einen Sprung von einem Unternehmen zu Finanzdienstleistungen. Da ich vorher nie etwas verkauft hatte wusste ich, dass ich ein großes Risiko einging. Ja, ich hatte Fähigkeiten, die den Sprung vereinfachten, doch es gab keine Erfolgsgarantie. Ich wusste nur, dass ich aus der Unternehmenskultur rauskommen musste.

 

Ich war immer unternehmend in meinem Denken und neigte zum Freigeist. New York Life war gewillt, das Risiko auf sich zu nehmen und mich zu trainieren, und 35 Jahre später arbeite ich immer noch für sie.

 

Das erste Jahr erwies sich als echte Herausforderung. Ich wählte einen neuen Verkaufsleiter, nachdem mein erster Vorgesetzter eine andere Zentrale übernahm und der zweite zum Verkauf zurückging. Kurz vorher hatte ich Jesus mein Leben übergeben, deshalb entschied ich mich, mit jemand zu arbeiten, den ich als starken Christen bewunderte. Es war ein gewaltiger Segen und später wurde ich zu einer Stelle als Verkaufsleiter berufen.

 

In meinem vierten Jahr lernte ich das CBMC (Christian Business Men’s Connection) kennen. Beziehungen, die ich in dieser Organisation aufbaute, gaben mir die nötigen Werkzeuge und Ermutigung, um in herausfordernden Zeiten geistlich stark zu bleiben. Eine der wichtigsten Lektionen, die ich lernte war, mich an die Frage zu halten: „Wem gehört das Geschäft eigentlich?“

 

Es gibt viele Bücher über den Erfolg im Geschäftsleben. Für mich ist eines der besten das von Jim Collins Der Weg zu den Besten : Die sieben Management-Prinzipien für dauerhaften Unternehmenserfolg. Collins schreibt, das die Größe eines Unternehmens nicht leicht kommt. Ich würde hinzufügen: Die Größe kommt, wenn man erkennt, dass Gott in der Tat der Eigentümer ist – und die schätzt, die im Unternehmen arbeiten, während Gott die Ehre für alle Erfolge bekommt.

,

In Lukas 12,16-21 erzählt Jesus das Gleichnis vom reichen Mann, der seine Scheunen abbrach und sie viel größer neu aufbaute. Er hatte reichen Ertrag gehabt: „Und dann werde ich mich zurücklehnen und mir sagen: Mein Freund, du hast für Jahre genug eingelagert. Genieße das Leben. Iss, trink und sei fröhlich!“ Doch Jesus warnt: „Aber Gott sagte zu ihm: ‚Wie dumm von dir! Du wirst noch heute Nacht sterben. Und wer wird dann das alles bekommen?‘ Ihr seht, wie dumm es ist, auf der Erde Reichtümer anzuhäufen und dabei nicht nach Reichtum bei Gott zu fragen.“

 

Wir müssen bei Gott reich sein und erkennen, dass alles, was wir haben, Gottes ist. Suchen Sie ihn und erkennen Sie seine Gegenwart bei allem, was Sie im Geschäft tun – und im ganzen Leben.

Bis nächste Woche!


Jim Langley arbeitet seit 1983 in einer Versicherungsgesellschaft – New York Life – ist aktives Mitglied des CBMC in Santa Barbara, Kalifornien, USA seit 1987 und schreibt seit über 30 Jahren. Angepasst aus „Fourth Quarter Strategies“ www.fourthquarterstrategies.com. Übersetzer: Eleonore Kienitz Rempel


© MONTAGSMANNA wird wöchentlich von CBMC INTERNATIONAL herausgegeben. CBMC INTERNATIONAL, gegründet 1930, ist ein weltweit tätiges, überkonfessionelles Werk, dessen Ziel ist, Jesus Christus der internationalen Geschäfts- und Unternehmergemeinschaft vorzustellen. © 2018 Alle Rechte vorbehalten. CBMC DO BRASIL. www.cbmc.org.br , E-mail: adm.mana@PROTECTED . Die ungekürzte Weitergabe ist ausdrücklich erwünscht. Die Wiedergabe, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung. Auch in Englisch, Portugiesisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch erhältlich. Abbestellen: beim Absender dieser Kopie. Sollte diese Kopie direkt von unserer Organisation kommen, kann die Abbestellung bei www.cbmc.org.br gemacht werden.

Wir sind gegen das unerwünschte Verteilen von E-Mails und respektieren Ihre Privatsphäre. Dieser Text wird nicht als SPAM angesehen, denn der Absender ist identifiziert, der Inhalt klar beschrieben und bietet die Option des Abbestellens. Für das Abbestellen des Montagsmannas senden Sie bitte eine E-Mail an adm.mana@PROTECTED und schreiben Sie unter Subject "ABBESTELLEN".


Betrachtung/Diskussion

 

1. Was hätten Sie auf die Frage geantwortet, wem das Geschäft gehört, bevor Sie diesen Text lasen?

2. Was würden Sie, nachdem Sie dieses Montagmanna gelesen haben, auf die Frage antworten?

3. Stimmen Sie der Behauptung von Herrn Langley zu, dass letztendlich Gott der Eigentümer Ihres Unternehmens ist – ebenso Ihrer Arbeit, Ihrer Fähigkeiten und Ihrer Erfahrung?

4. Welchen Unterschied würde es machen – oder sollte es machen – wenn jemand glaubt, dass Gott der Eigentümer des Unternehmens ist, sowie auch der Arbeit und von allem, was wir tun? Wenn es stimmt, was sagt das über unsere Rolle im Unternehmen aus, egal in welcher Position wir sind?

 

Wenn Sie noch andere Textstellen in der Bibel nachlesen möchten: 1.Mose 3,22.23; Sprüche 6,12-21; Prediger 5,18-20; Lukas 12,16-21; Jakobus 4,13-16.

 

 

Forward to a Friend
 
 
  • This mailing list is a public mailing list - anyone may join or leave, at any time.
  • This mailing list is announce-only.

Monday Manna is a weekly edition with normal day by day situations in our working place, and always based in the Bible.

Privacy Policy:

According to the CBMC Brazil policy your e-mail address will be only used to send the Monday Manna and any other CBMC Brazil information.